Wir trauern um unseren Ehrenvorsitzenden Harald Fritsche

 

Mit ihm verliert die Ortsgruppe Lenzkirch eine herausragende Persönlichkeit. Harald war ein Mann der Tat.
Seinen Worten folgten mit fast atemberaubender Geschwindigkeit die Taten. Auch verstand er es hervorragend für seine Vorhaben immer Mitstreiter und Sponsoren zu finden.

Vor 27 Jahren trat er mit seiner Frau Doris in den Schwarzwaldverein ein. Als er pensioniert wurde engagierte er sich sofort als Wanderführer, kurze Zeit später auch als Wegewart.

Das Jahr 2000 war ein wichtiges Jahr für Harald. Er übernahm den Vorsitz der Ortsgruppen, den er 12 Jahre lang innehatte. Außerdem war er ab 2003 bis 2013 Vorsitzender des Bezirks Hochschwarzwald. 2001 galt es das Wegesystem 2000 des Schwarzwaldvereins zu installieren. Das war genügend Arbeit für die nächsten 2 Jahre, galt es doch 75 km Wanderwege komplett neu zu beschildern. Und nebenbei wurde auch noch die Säntisblickhütte renoviert.

2002 erhielt auf sein Bestreben hin die Ortsgruppe Lenzkirch die Eichendorff-Plakette, eine Auszeichnung für über 100 Jahre bestehende Vereine.

Die Wiederbegehbarmachung der Haslachschlucht und 2005 der Neubau der Brücke bei der Mündung legte den Grundstock für eines der schönsten Teilstücke des Schluchtensteigs. Auch ist es sein Verdienst, das dieser beliebte Fernwanderweg über den Mühlenweg und den Geopark führt.

Ein besonderes und vielbeachtetes Werk ist der 2006 eingeweihte Geopark in der Schliecht, in dem 2010 noch ein Pavillon mit wunderschöner Aussicht über Lenzkirch gebaut wird. Neben dem Feldberg war das einer von Haralds Lieblingsplätzen.

Sein großes Organisationstalent konnte Harald Fritsche bei dem 125-jährigen Jubiläum der Ortsgruppe, als Organisator des gemeinsamen Wanderführertreffens von Schwäbischem-Albverein und Schwarzwaldverein sowie beim Deutschen Wandertag 2010 in Freiburg unter Beweis stellen.

Als Anerkennung seiner hervorragenden Verdienste wurde ihm 2011 das goldene Ehrenzeichen des Hauptvereins verliehen.

Die Aufzählung all seiner Verdienste ist sicherlich unvollständig.

Es bleiben die Erinnerungen an Ihn, er hat viele Spuren in Lenzkirch und seinem geliebten Schwarzwald hinterlassen.

Wir sind dankbar, dass wir ihn auf einem Stück seines Lebenswegs begleiten durften.

Im Herbst 2013 zog er dann mit seiner Frau Doris nach Bad Wildungen um näher bei seinen Kindern und Enkelkindern zu sein.

Unser Mitgefühl gilt seiner lieben Frau Doris.

Schwarzwaldverein Lenzkirch e.V.
Doris Vogel, Vorsitzende
Bild: Ute Aschendorf

Mitglied


wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Lenzkirch www.wetter.de


Hauptverband