Grenzenloser Naturschutz


Eine besondere Aktion durfte der Schwarzwaldverein Lenzkirch am 10. Juli 2014 erleben.

Eine 17-köpfige Männergruppe aus Uster im Schweizer Kanton Zürich hatte sich für ihren jährlichen Ausflug etwas Besonderes vorgenommen. Sie wollten nicht nur die Geselligkeit pflegen, sondern sich im Naturschutz und im sozialen Bereich betätigen.

Bei der Gruppe handelt es sich um das Aktiv-Team der zweihundert Mitglieder des Jahrgangsvereins 1946 – 1955 aus Uster.

Urs Weber, der „Anführer“ der Gruppe hat seit einiger Zeit einen Zweitwohnsitz in Lenzkirch-Saig.

So war die Idee geboren im Hotel Sonnhalde dieses Jahr zwei schöne Tage zu verbringen.

Der Kontakt zu Andreas Schellbach, Revierförster und Naturschutzwart im Schwarzwaldverein Lenzkirch, wurde schon im vergangenen Jahr geknüpft.

Der Jahreszeit entsprechend ging es dann nach kurzer Einweisung dem Indischen Springkraut im Gewann Saatfeld an den Kragen.

Pünktlich um 12 Uhr gab es dann die wohlverdiente Mittagspause mit Getränken und Fleichkäsweckle.

Und weil die 17 Männer so kräftig zugepackten blieb noch Zeit eine durch Forstarbeiten in Mitleidenschaft gezogene Erholungsfläche beim Grillplatz Ruhbühl herzurichten.

Noch eine Stunde weiterschuften im Wegebau und dann ging es weiter nach Saig auf den Kuhberg. Dort nahmen ein Teil der fleißigen Schweizer das nächste große Springkrautfeld in Angriff. Auch das kleinste Pflänzchen hatte keine Chance.

Der andere Teil der Gruppe entfernte auf dem Spielplatz am Kuhberg das Unkraut und anderenUnrat.

Aber auch die Geselligkeit wurde gepflegt und natürlich stand auch ein Ausflug auf den Saiger Hausberg Hochfirst und an den Titisee auf dem Programm.


Ein herzliches „Merci vielmools“ nach Uster / Schweiz sagt der Schwarzwaldverein Lenzkirch!

 

Mitglied


wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Lenzkirch www.wetter.de


Hauptverband